Millionenshow

Neujahrsessen mit Chansons, Millionenshow und Disco

Knapp 250 Mitarbeitende der PH Luzern folgten am Freitag, 3. Februar 2023, der Einladung der Hochschulleitung zum Neujahrsessen in den Südpol. Dort wurden sie nicht bloss kulinarisch, sondern auch musikalisch verwöhnt. Und während der PH-Millionenshow mutierten ganz viele zu Publikumsjokern für die Protagonistinnen und Protagonisten auf der Bühne.

Rektorin Kathrin Krammer blickte in ihren Begrüssungsworten zurück auf das Jahr 2022 und auf einige Meilensteine der 20-jährigen Geschichte der PH Luzern. Die Rektorin dankte allen für ihren Beitrag zum Erfolg der PH Luzern und präsentierte einige (weitere) Highlights im PH-Jubiläumsjahr 2023. Für geladene Vertretungen aus Politik, Bildung und Gesellschaft gibt es am 4. September den PH-Tag, für die Mitarbeitenden das Sommerfest am 30. Juni sowie einen Festanlass im Zirkus Monti am 28. September. Termine bitte schon vormerken – weitere Informationen folgen.

Für musikalische Leckerbissen vor der Vorspeise und dem Hauptgang sorgten Muriel Zemp, Dozentin für Schulpraktisches Gitarrenspiel an der PH Luzern, und Yvonne Glur, Dozentin für Akkordeon an der PH Luzern. Das Duo brachte französische Chansons im Musette-Stil auf die Bühne des grossen Südpolsaals – und das begeisterte Publikum zum Mitsingen des Refrains von «Les Champs-Elysées».

Nach dem Hauptgang verwandelte sich die Bühne mithilfe von Computer-Animationen in eine Art TV-Studio, wo die «Millionenshow» in einer PH-Version gespielt wurde – mit 20 Fragen zu 20 Jahren PH Luzern. Die Prorektor*innen Andrea Belliger, Dorothee Brovelli, Reinhard Hölzl, Caroline Lanz sowie Verwaltungsdirektor Adrian Kuoni beantworteten, unterstützt vom mitfiebernden Publikum im Saal, praktisch alle Fragen von «Quizmaster» Marco von Ah richtig. Auch der Final zwischen Dorothee Brovelli und Caroline Lanz blieb bis zur allerletzten Frage spannend, ehe die Prorektorin des Leistungsbereichs Forschung und Entwicklung hauchdünn siegte – und sich ihren Preis, den coolen PH-Hoodie, unter dem Applaus des Publikums gleich auf der Bühne anzog.

Der gelungene Abend, von Jeannette Herger bis ins letzte Detail perfekt organisiert, klang im Saal und Foyer bei Gesprächen oder im Partyraum des UG aus. Dort war Disco angesagt. DJ Paul Eduard, seines Zeichens Ausbildner von DiscJockeys in Luzern, legte für ganz viele Tanzfreudige auf. «Let’s party», das Schlusswort von Kathrin Krammer, hallte im Südpol bis 1 Uhr nach.

Keine Kommentare

Ihr Kommentar